Schlagwort-Archiv: Rechenzentrum

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 5 - Es gibt keine Zukunft in der Cloud

Um die Zukunft zu verstehen, schauen wir oft in die Vergangenheit. Wir haben gelernt,  dass wenn wir Dinge vereinfachen, Kosten senken und die Performance steigern, jegliche Umstellung leichter ist. Im Falle einer schnellen Bereitstellung wird sich Cloud Computing als Standard etablieren; dieser Prozess wird auch von den marktführenden Anbietern erkannt, die darauf fokussiert sind, Plattformen für eine „as a service“-Bereitstellung zu optimieren.

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 4 – Die Cloud ändert nicht wirklich etwas

Dies gilt bis zu einem gewissen Grad. Die Cloud ändert nicht, was die Nutzer tun können. Aber sie ändert die Geschwindigkeit, mit der die Nutzer etwas tun können, und die Möglichkeiten, von wo aus etwas getan werden kann. Die größte Veränderung passiert auf Unternehmensseite: Services können scheller entwickelt werden und Performance und Verfügbarkeit werden verbessert.

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 3 – Die Cloud ist nur eine Modeerscheinung

Leider – für all diejenigen, die von den aktuellen Ineffizienzen der IT profitieren – die Cloud ist nicht nur eine Modererscheinung. Erst vor Kurzem prognostizierte Gartner, dass sich die Ausgaben für Cloud-Services  von $ 3,4 Mrd. im Jahr 2011 allein in diesem Jahr auf bis zu $ 5 Milliarden fast verdoppeln werden. Wir haben in den vergangenen 20 Jahren zu viele ähnliche Bewegungen mitbekommen, um diese zu übersehen. Computing wird, genau wie  Connectivity und Communication, die Art, wie wir Content und Services schaffen und konsumieren, optimieren.

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 2 – Sie können der Cloud nicht vertrauen

Dies kann man wenn dann eher von den Cloud Providern behaupten als von der Cloud selbst. Wenn zum Beispiel ein Anbieter nicht preisgeben möchte, wo die Daten gespeichert werden, oder ob sie an einer Stelle bleiben oder über Regionen und Länder hinweg transportiert werden, dann ist er kaum vertrauenswürdig.  Lässt ein Provider jedoch den Kunden selbst steuern, wo die Daten liegen sollen und wie sie transportiert werden, und bietet er dazu noch SLAs und viel Erfahrung, auf die er sich berufen kann, dann sollten Sie der Cloud vertrauen können.

Warum Disaster Recovery

Geschäftskritische Unternehmensprozesse sind oft abhängig von diversen IT-Systemen. Um sie zu sichern gibt es Disaster Recovery. Da Notwendigkeit und Bedarf hier definitiv gegeben sind, hat Interoute am 13.September ein Business Breakfast zu diesem Thema veranstaltet. Was dabei herausgekommen ist – die wichtigsten Facts und Infos finden Sie im folgenden Video:

Besuchen Sie uns auf der EuroCloud Conference

Unter dem Motto „Bereit für die digitale Zukunft!“ lädt der eco Verband am 23.Mai in der Kölner Wolkenburg zur EuroCloud Deutschland Conference 2012 ein. Internationalität, Interoperabilität und Innovation stehen im Vordergrund des Kongresses und der diversen Vorträge.

Auch Interoute wird an der EuroCloud Deutschland Conference teilnehmen. Treffen Sie uns nicht nur an unserem Stand, sondern auch im Rahmen des Vortrags von Jonathan Graham, Cloud Services Commercial Development Manager bei Interoute. Der Vortrag über den Interoute-Service Virtual Data Center beginnt um 11:55 Uhr.

Eine Übersicht über alle Vorträge finden Sie in der Agenda.

Neue Maßstäbe: Interoute launcht virtuelles Rechenzentrum!

Interoute bringt ein virtuelles Rechenzentrum auf den Markt: VDC (Virtual Data Center) vereint die Benutzerfreundlichkeit und Kosteneffizienz der Public Cloud mit der Sicherheit der Private Cloud und lässt sich damit flexibel an die komplexen Anforderungen der europäischen Geschäftswelt anpassen.

Interoute-Experte Dr. Rainer Lohmann zum Thema VDC:

Interoute VDC ist in das unternehmenseigene paneuropäische Netzwerk integriert und stellt innerhalb weniger Minuten virtuelle IT- und Speicher-Infrastrukturen für geschäftliche Anwendungen bereit. Der Dienst bietet Unternehmen eine äußerst flexible und kosteneffiziente Möglichkeit, eine eigene ICT Infrastruktur auf Basis von Interoutes paneuropäischem MPLS/IP-Netzwerk aufzubauen. Interoute sorgt sowohl für Infrastruktur, Energie und Equipment als auch für Räumlichkeiten und Service-Mitarbeiter und bildet damit die Grundlage für eine dynamische IT-Umgebung.

Interoute beruft Dieter Schramm zum Vice President Hosting & IT Operations

Willkommen zurück bei Interoute: Dr. Dieter Schramm wird in seiner neuen Position als Vice President Hosting & IT Operations den gesamten Rechenzentrumsbetrieb der ihm von früher bekannten Interoute verantworten.

Interoute, Besitzer und Betreiber von Europas fortschrittlichstem Next Generation Sprach- und Datennetzwerk, hat Dr. Dieter Schramm mit sofortiger Wirkung zum Vice President Hosting & IT Operations berufen. In dieser Position ist Schramm verantwortlich für den Betrieb der acht Rechenzentren, die Entwicklung neuer Hosting-Technologien und die interne IT von Interoute.

Internationale Kreativagentur DDB entscheidet sich für Interoute als Hosting-Partner

Flexibilität, Verfügbarkeit, Performance und schnelle Antwortzeiten waren ausschlaggebend: die internationale Kreativagentur DDB hat sich für Interoute als Hosting-Partner für seine Webkampagnen entschieden.

DDB Frankreich hat Interoute mit dem Hosting seiner Webkampagnen beauftragt. Die Kreativagentur entschied sich für Interoute, um hohe Verfügbarkeit und Performance bei Werbekampagnen im Web sicherstellen zu können. Interoute ist Besitzer und Betreiber von Europas fortschrittlichstem Next Generation Sprach- und Datennetzwerk sowie von acht Hochsicherheitsrechenzentren in mehreren europäischen Ländern.

Interoute tritt Cloud Security Alliance bei

Interoute ist der Cloud Security Alliance (CSA) beigetreten und unterstreicht damit sein Engagement für sichere IT-Infrastruktur u.a. in Cloud-Umgebungen. Einige der weltweiten Interoute-Kunden nutzen die Infrastruktur schon länger als private Cloud, weshalb das Unternehmen einiges an Erfahrung mit der Cloud zu bieten hat.

Interoute, Besitzer und Betreiber von Europas fortschrittlichstem Next Generation Sprach- und Datennetzwerk, ist der Cloud Security Alliance (CSA) beigetreten. Damit unterstreicht Interoute sein Engagement für sichere IT-Infrastruktur in klassischen Hosting- wie auch in Cloud-Umgebungen. Die acht eigenen Rechenzentren sowie das Glasfasernetz betreibt das Unternehmen nach einen ausgefeilten Sicherheitskonzept, das regelmäßig rezertifiziert wird. Unabhängige Organisationen bestätigen dabei höchstmöglichen Schutz und Sicherheit der Kundendaten. Erfahrungen mit der Cloud hat Interoute, weil einige seiner weltweiten Kunden die Infrastruktur schon länger als private Cloud nutzen.