Schlagwort-Archiv: Cloud-Dienst

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 4 – Die Cloud ändert nicht wirklich etwas

Dies gilt bis zu einem gewissen Grad. Die Cloud ändert nicht, was die Nutzer tun können. Aber sie ändert die Geschwindigkeit, mit der die Nutzer etwas tun können, und die Möglichkeiten, von wo aus etwas getan werden kann. Die größte Veränderung passiert auf Unternehmensseite: Services können scheller entwickelt werden und Performance und Verfügbarkeit werden verbessert.

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 3 – Die Cloud ist nur eine Modeerscheinung

Leider – für all diejenigen, die von den aktuellen Ineffizienzen der IT profitieren – die Cloud ist nicht nur eine Modererscheinung. Erst vor Kurzem prognostizierte Gartner, dass sich die Ausgaben für Cloud-Services  von $ 3,4 Mrd. im Jahr 2011 allein in diesem Jahr auf bis zu $ 5 Milliarden fast verdoppeln werden. Wir haben in den vergangenen 20 Jahren zu viele ähnliche Bewegungen mitbekommen, um diese zu übersehen. Computing wird, genau wie  Connectivity und Communication, die Art, wie wir Content und Services schaffen und konsumieren, optimieren.

5 Mythen rund um die Cloud

Mythos 2 – Sie können der Cloud nicht vertrauen

Dies kann man wenn dann eher von den Cloud Providern behaupten als von der Cloud selbst. Wenn zum Beispiel ein Anbieter nicht preisgeben möchte, wo die Daten gespeichert werden, oder ob sie an einer Stelle bleiben oder über Regionen und Länder hinweg transportiert werden, dann ist er kaum vertrauenswürdig.  Lässt ein Provider jedoch den Kunden selbst steuern, wo die Daten liegen sollen und wie sie transportiert werden, und bietet er dazu noch SLAs und viel Erfahrung, auf die er sich berufen kann, dann sollten Sie der Cloud vertrauen können.