Führung durch das Rechenzentrum am Berufspraxistag für Schülerinnen und Schüler

Am 4. Oktober 2017 beim Berufspraxistag für Schülerinnen und Schüler, den die Netfox AG organisierte, hatten die Schüler die Möglichkeit auch einen Blick ins Rechenzentrum von Interoute zu werfen.
Rico Neppach, Data Centre Facility Manager von Interoute, stand den Schülern Rede und Antwort zu Themen rund um das Rechenzentrum. Rechenzentren werden zunehmend zu dem Zweck betrieben, um Cloud-Lösungen für private und geschäftliche Anwendungen nutzen zu können. Ohne ausreichende Rechenzentreninfrastruktur ist an die digitale Transformation der Industrie nicht zu denken. Die Einrichtung hybrider oder privater Cloudstrukturen mit und in externen Rechenzentren ist dabei ein elementarer Innovationsaspekt, der viele Unternehmen flexibler und schneller agieren lässt und sie vom eigenen Aufbau und Unterhalt komplexer IT-Landschaften befreit.

Neben der Erklärung der Sicherheitsvorkehrungen bei einem Rechenzentrum, die die Schüler durch den Besuch hautnah mitbekamen, wurden auch die Funktion von Brand- und Löschanlagen thematisiert. Auch dass bei einem Stromausfall im Rechenzentrum innerhalb weniger Sekunden sehr große Dieselaggregate anspringen, um die komplette Stromversorgung des Rechenzentrums sicherzustellen, erfuhren die Schüler und konnten sich gleichzeitig von der beeindruckenden Größe der Aggregate selbst überzeugen.

Fragen wie wie viele Server in ein Rack passen und wie viele Kilometer Kabel generell in einem Rechenzentrum verlegt sind, konnte Rico Neppach ebenfalls zufriedenstellend beantworten.

„Es war sehr spannend zu sehen, wie ein Rechenzentrum von innen aussieht“, so die einhellige Meinung der Schüler.

Weitere Informationen zum Berufspraxistag

Rechenzentrum Interoute

Rechenzentrum Interoute

Servergang

Servergang

Generatoren

Generatoren

Kabel

Kabelgang