Sicherheitstipps zur Vorweihnachtszeit – Tipp 2

In der Zeit vor Weihnachten sollten Unternehmen besonders viel Wert auf ihre „IT-Sicherheits-Wunschliste“ legen. Häufig suchen Mitarbeiter während der Mittagspause von ihrem Arbeitsplatzrechner im Web nach Geschenken. Und eine zunehmende Zahl von Menschen arbeitet auch von Zuhause während der Weihnachtszeit. Ohne es zu wollen, können Angestellte denn auch ihr Unternehmen von innen heraus gefährden, indem sie versehentlich einem Virus oder einer Spyware die Tür öffnen, was verheerende Auswirkungen auf ein Unternehmen und dessen Kunden zeitigen kann.

Jeff Finch, verantwortlich für Sicherheit bei Interoute, gibt wertvolle Tipps wie sich Unternehmen in dieser Jahreszeit am besten schützen können.

2. Denk an die Cloud

Der Weihnachtsmann ist nicht der einzige, der mit Lichtgeschwindigkeit um die Erde reisen kann. Die Cloud hat das Speichern von Daten und den Zugriff auf Apps von überall viel einfacher gemacht. Die Zusammenarbeit mit einem Cloud Provider, dessen Dienste hohen Sicherheitsstandards folgen, kann das Sicherheitsnetz um ihre Daten herum stärken. Achten Sie aber dennoch darauf, dass Sie die Kontrolle über ihre Daten in der Cloud bewahren, indem Sie einen vertrauenswürdigen Anbieter wählen, der Ihnen offen mitteilt, wo sich Ihre Daten befinden und wie sich dieser Aufenthaltsort ändern könnte. Stellen Sie sicher, dass Sie entscheiden können, wo ihre Daten gesichert und wie sie von einem Speicherort zum nächsten bewegt werden. Wählen Sie einen Anbieter, der ihnen belastbare Service Level-Vereinbarungen anbietet und das mit guten Kundenbeispielen belegt.