Archiv für den Monat: März 2012

Istanbul und Interoute – Brückenbau von West nach Ost

Der Brückenschlag zwischen Orient und Okzident – keine andere Stadt steht mehr dafür als Istanbul. Die Stadt ist die einzige Metropole der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet. Getrennt durch den Bosporus, der Meerenge zwischen Schwarzem Meer und Mittelmeer, siedelten sich Menschen schon früh auf europäischer und asiatischer Seite an. Barkassen, Fähren und Brücken dienen seit jeher als Verbindung der Stadtteile. Istanbul ist eine der ältesten und geschichtsträchtigsten Städte der Welt. Schon sehr früh ein Schmelztiegel der Kulturen, ist die Millionenmetropole (derzeit über 13 Millionen Einwohner) der wichtigste Umschlagplatz für den Ost-West-Handel. Die legendäre Seidenstraße nahm hier ihren Ausgang. Istanbul ist heute ein schnell wachsendes, vor Aktivität und Innovationsgeist vibrierendes Handelszentrum.

Viel los auf der Datenautobahn Kleinmachnow

Kleinmachnow, was? Kleinmachnow, wo? Kleinmachnow, wow! Wer den Namen des kleinen Ortes im Westen von Berlin hört, denkt wahrscheinlich (noch) nicht, daran, dass sich hier das Herz der ITK-Branche in Brandenburg befindet. Die Region um Kleinmachnow ist aber, so die brandenburgische Wirtschaftsförderung, der wichtigste Standort der Branche in dem Bundesland. Neben Interoute haben sich hier weltweit bekannte IT-Firmen wie Oracle und ebay, aber auch zahlreiche kleinere Startups angesiedelt.

Die Zukunftsagentur Brandenburg (ZAB) nahm dies in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium des Landes zum Anlass, die Presse zu einer Tour zu fünf innovativen Unternehmen einzuladen. Eines davon war Interoute. Gekommen waren gegen Ende Februar unter anderem der Deutschlandfunk, die Märkische Oderzeitung, die Potsdamer Neuesten Nachrichten und der rbb.