Besucherrekord auf der IFA 2010

Die IFA feierte Jubiläum: vom 03. bis 08. September öffnete die Internationale Funkausstellung  zum 50. mal ihre Tore und präsentierte Trends, Innovationen und Produkte zum Thema Consumer Electronics und Elektro-Hausgeräte. Wie wir bereits am 01.09.2010 im Blog-Eintrag “IFA 2010” berichteten, gab es einige neue, attraktive Anlaufpunkte wie zum Beispiel die iZone und jede Menge Entertainment in Form von Konzerten, Vorführungen und sonstigen Highlights. Diese Bemühungen haben sich gelohnt, denn 2010 verzeichnete die IFA einen Besucherrekord.

Berlin, 8. September 2010 – Die Vorzeichen für eine erfolgreiche 50. IFA standen gut: Mit einem zweistelligen Flächenwachstum auf rund 134.400 Quadratmeter (+11%) vermieteter Ausstellungsfläche und mit 1.423 Ausstellern wurden Bestleistungen erzielt. Ebenso zahlreich kamen die Besucher zur 50. IFA: 235.000 Besucher (+5%), darunter 125.000 Fachbesucher (+8%), machten die IFA erneut zwischen dem 3. und 8. September 2010 zur weltweit größten und wichtigsten Messe für Consumer Electronics und Elektro-Hausgeräte. Das Ordervolumen des Handels liegt mit 3,5 Milliarden Euro (+9 %) über dem Vorjahresergebnis.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat bei der IFA-Gala am Messevorabend die IFA offiziell eröffnet: „Das 50. Jubiläum ist eine stolze Angelegenheit. Die IFA ist dieses Jahr die größte in ihrer Geschichte und zeigt, dass hier die richtigen Entscheidungen getroffen wurden – immer wieder und über die ganze Zeit hinweg. 50 mal IFA und das in 86 Jahren – und trotzdem wirkt die Messe jung und frisch“.

Nach dem Rundgang des Bundespräsidenten Christian Wulff über die 50. IFA am Dienstag, zog er ein ebenso positives Fazit: „Die IFA hat zentrale Bedeutung für Deutschland als Exportland. Ich habe hier eine besonders positive Stimmung wahrgenommen.“ Die Messe sei ein sehr guter Indikator dafür, wie innovativ die Unterhaltungselektronik- und Haushaltsgerätebranche ist. Die IFA sei ein Sprung in eine neue Zeit, die einem die Zukunft leichter machen wird, sagte Christian Wulff. [...]

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: „Die IFA hat zu ihrem 50. Jubiläum mit einem deutlichen Wachstum wieder den Takt vorgegeben. Handel, Industrie und Fachbesucher waren vom Angebot und der Größe begeistert.“

„Die IFA hat sich im Jubiläumsjahr selbst übertroffen. Der eingeschlagene Weg ist erfolgreich und richtig. In der Anzahl der internationalen Medienvertreter (1.877, +9%) und internationalen Fachbesucher (29.000, +21%) verzeichnet die IFA einen weltweiten Vorsprung.“, so Jens Heithecker, IFA-Direktor. [...]

Die IFA wartete mit einer Vielzahl innovativer Produkte auf. Besonders das dreidimensionale Fernsehen stand im Mittelpunkt des Interesses. Weitere Schwerpunktthemen der 50. IFA waren unter anderem: Die Verschmelzung von Fernsehen und Internet, HDTV, Heimvernetzung und alle Facetten der mobilen Mediennutzung. Energie-Effizienz und Ressourcenschonung haben sowohl bei der CE- als auch bei der Hausgerätebranche einen hohen Stellenwert. Dies wurde mit neuen Produkten ebenso wie mit zahlreichen Sonderschauen und Konferenzen hervorgehoben. Neben Komfort und Design waren Kochen, Gesundheit und Wellness die weiteren Schwerpunkte bei den Elektro-Hausgeräten. [...]

Die neuen Ausstellungsbereiche „IFA iZone“ und „IFA eLibrary“ waren vom Start weg sehr erfolgreich. App-Entwickler, Händler, Medien und Softwarelösungsanbieter beteiligten sich mit mehr als 50 Messeständen an den neuen IFA-Sonderbereichen. Die überwiegend neuen Aussteller sind von der IFA begeistert und konnten einen durchweg sehr guten Messeerfolg verzeichnen. Die IFA hat so die aktuellen Trends aus der Welt der i-Produkte und der e-Medien erfolgreich integriert. [...]

Die nächste IFA findet vom 2. bis 7. September 2011 auf dem Berliner Messegelände statt.*

*Quelle: Abschlussbericht IFA 2010, http://www1.messe-berlin.de/vip8_1/website/Internet/Internet/www.ifa-berlin/deutsch/PRESSE-SERVICE/Presse-Informationen/index.jsp?lang=0&newslang=de&newssys_id=31129&source_oid=15671&year=2009

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>