Interoute für Deutschland

Düsseldorf, 18.06.2010, kurz nach 14 Uhr:  alle Interoutler halten den Atem an und können es doch nicht verhindern: auf der Leinwand sehen wir erst die gelb-rote Karte für Miroslav Klose und direkt danach das 1:0 von Serbien gegen Deutschland.

Auch Interoute ist gepackt vom Fieber der FIFA WM 2010 in Südafrika. Wie auch schon bei der WM 2006 im eigenen Land dürfen wir wieder mit ausdrücklicher Erlaubnis die Spiele mit deutscher Beteiligung während der Arbeitszeit verfolgen.

Während die deutsche Mannschaft in Port Elisabeth um den Ausgleich kämpft, hat sich der Meetingraum der Interoute in Düsseldorf in eine Public Viewing Area verwandelt. Ein Beamer überträgt das Spiel an die Wand und die meisten Mitarbeiter haben sich, bewaffnet mit schwarz-rot-goldenen Fahnen, davor gesetzt um Lahm, Poldi und Schweini anzufeuern.

Leider hat unser Anfeuern nicht allzu große Wirkung gezeigt, denn das Endergebnis bleibt eine 0:1-Niederlage, die das nächste Spiel gegen Ghana zu einem Endspiel macht. Noch nie ist eine deutsche Mannschaft schon in der Vorrunde aus einer WM ausgeschieden, doch nun müssen Jogis Männer noch bis Mittwoch, 23.06.2010, bangen und zittern. Dann tritt die Mannschaft um 20:30 Uhr ihr letztes Vorrundenspiel gegen Ghana an. Interoute drückt die Daumen!

FIFA WM 2010 Spielplan

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>